In Thailand Freunde finden – Geht das? Wie? Wo?

In Thailand Freunde zu finden sollte doch einfach sein – ist ja schließlich das Land des Lächelns! Leider stimmt das nicht so ganz. Natürlich erscheinen uns Thais als besonders offen und warmherzig, doch oft scheitern Versuche Freundschaften aufzubauen bereits kurz nach dem Kennenlernen. Hier gebe ich einige Tipps, wie man seine Chancen Freundschaften zu schließen und zu erhalten verbessern kann.

Willkommen in ThailandFreunde zu finden fällt nicht jedem Menschen gleich leicht. Wer damit in Deutschland Probleme hatte, wird sich auch in Thailand nicht unbedingt leichter tun. Es ist jedoch auf jeden Fall hilfreich, sich an ein paar „goldene“ Regeln zu halten, um in Thailand Freunde zu finden.

Thais sind generell sehr offen gegenüber uns Westlern. Wie überall auf dieser Welt hat aber jeder Mensch seine eigenen Gründe freundlich zu anderen zu sein. Wenn Sie sich in einem touristischen Umfeld aufhalten, das von Hotels, Freizeitanlagen, Restaurants und Bars geprägt ist, können sie davon ausgehen, das auch die Thais in erster Linie an ihren eigenen Profit denken.

Ein gutes Hobby ist die halbe Miete

Wer richtige Freundschaften schließen möchte sollte sich Zeit nehmen. Gut ist es immer ein Hobby zu haben. Thais freuen sich, wenn sie ihre Interessen mit uns Westlern teilen können. Als Radfahrer findet sich immer eine Gruppe Gleichgesinnter und geangelt wird in Thailand in jedem Tümpel. Golfer werden ihre ersten Kontakte zu den Einheimischen auf dem Green oder im Clubheim herstellen. Falls ihr Hobby zu exotisch ist: begeistern sie andere, oder starten Sie doch einfach eine neues Hobby.
Auch auf den Märkten, in den lokalen Restaurants und beim Friseur lassen sich schnell Kontakte herstellen.

Knackpunkt: Sprachbarriere

Die meisten Anläufe einen engeren Kontakt zu Thais herzustellen werden an der Sprachbarriere scheitern. Wer kein Thai kann und auch nicht bereit ist Thai zu lernen muss seine Bemühungen Freunde zu finden auf die Thais beschränken, die Englisch können – und das sind nicht sonderlich viele! Also wer es ernst meint: Ab in die Sprachschule. Netter Nebeneffekt: Auch hier lassen sich Kontakte knüpfen. Zum Beispiel indem Sie einen Tandem Partner suchen, der sein Englisch verbessern will. (Hier etwas mehr zum Thema „Thais und Fremdsprachen„)

Mit Freunden wird alles geteilt – aber das sollte keine Einbahnstraße sein

Selbst bei recht oberflächlichen Beziehungen zu Thais werden Sie schnell feststellen: In Thailand wird geteilt. Wer mit Thais zusammensitzt wird mit Aufmerksamkeiten überschüttetet. Thais sind, gefühlt, immer am essen. Wer ab und zu ein paar Snacks auf den Tisch stellt, wenn er sich mit an den Tisch gesellt gewinnt gewaltig an Sympathie. In einer Männerrunde ist es geradezu obligatorisch, den eigenen Status mit einer Flasche Sang Som (oder wer es „dicke hat“, mit Jack Daniels) zu zementieren.
Den Kindern in der Nachbarschaft ab und zu ein Eis mitzubringen, oder ihnen 20 Baht für den vorbeifahrenden Süßigkeiten-Verkäufer in die Hand zu drücken ist auch eine gute Idee.

Gemeinsamkeiten verbinden – Lass den besserwisserischen Farang einfach mal zu hause.

Am Anfang einer Beziehung ist es natürlich exotisch von anderen Ländern, Sitten und Gebräuchen zu erfahren. Das geht den Thais nicht anders als uns. Aber wer will auf Dauer schon seine Zeit mit Leuten verbringen, die so ziemlich alles besser wissen. Klar wird in Deutschland anders gebaut, haben wir andere Qualitätsstandards und arbeiten effizienter – aber müssen wir das den Thais dauernd unter die Nase reiben? Besser nicht – kein Mensch mag Klugscheißer.

Vermeide es am Anfang über Politik, speziell das Königshaus, zu reden

Mag es in Deutschland geradezu ein Sport sein, das politische Tagesgeschehen zu kommentieren, kann das in Thailand zu Verstimmungen und Ärger führen.
Bevor Sie nicht eine wirklich belastbare Beziehung zu einem Thai aufgebaut haben, sollten Sie in Thailand besser einen Bogen um das Thema machen! Speziell das Thema „Königshaus“ ist besonders heikel, kann eine Diskussion darüber doch direkt ins Gefängnis führen. Lassen Sie es sein! Wenn Ihr Freund über das Thema reden will, und Ihnen genügend vertraut, wird er von alleine anfangen!

In Thailand Freundschaften zu schließen ist nicht schwer. Wer erst einmal etwas länger hier lebt wird die Eigenheiten einer Beziehung zu Thais sehr schnell verstehen und sich damit anfreunden. Freundschaften mit Thais aufzubauen bereichern das Leben enorm. Zum einen bekommt man eine Sicht auf Thailand, die den meisten anderen verschlossen bleibt zum anderen machen Kontakte zu Thais das Leben einfacher – angefangen von der Wohnungssuche bis hin zu Behördengängen.

Wem es beim besten Willen nicht gelingt mit Thais Freundschaften zu schließen: Es gibt ja noch eine Menge Ausländer in Thailand. Oft ist es wesentlich einfacher mit diesen eine enge Beziehung einzugehen. Letztendlich teilt man im besten Fall die Sprache und den kulturellen Hintergrund.

3 Comments

Fragen oder Anmerkungen?